unterricht06.jpg

DDR - heile Welt der Diktatur?


26.05.2010

Der 10. Jahrgang zeigt vom 4.-18. Juni 2010 eine Austellung über Herrschaft und Alltag in der DDR.

Gemeinschaft und "Gammler", Mauer und Mangelwirtschaft, "Spartakiaden" und Spitzelei der
Stasi - was machte die DDR aus, was prägte das alltägliche Leben im SED-Staat und
worüber lohnt es sich im schulischen Geschichtsunterricht 20 Jahre nach der Wiedervereinigung
besonders nachzudenken? Dieser Kernfrage und den vielfältigen Antworten gingen
Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs nach. Aus originalen Quellen -
Plakate und Reden, Bild- und Tondokumente - wie auch aus modernen Darstellungen erarbeiteten sie sich die deutsch-deutsche Geschichte nach 1945. Untersucht wurden Alltag und Ordnung in Ost und West, schließlich das Glück der Wiedervereinigung. Die Aufforderung West-Berlins Bürgermeister Fritz Reuter, "Völker der Welt, schaut auf diese Stadt", stand dabei ebenso wie die ostdeutsche Hymne "Die Partei, die hat immer Recht" auf der Stundentafel. Dass Erich Honecker schließlich nicht Recht behalten sollte, wonach die Mauer noch in 50 oder 100 Jahren stehen werde, welchen maßgeblichen Anteil die mutigen Leipziger und Dresdner im Herbst 1989 daran hatten, interessierte zudem. Schließlich begaben sich mehr als 60 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 (Klasse 10e und 10d) zusammen mit Herrn Spahr auf Spurensuche nach Berlin. Ein Exkursionstag führte sie in das ehemalige Regierungsviertel der DDR, in das DDR-Museum und an weitere Lernorte. Nun wollen die Klassen ihre im Verlauf des Halbjahres erarbeiteten Recherche-Ergebnisse vorstellen und installieren zudem die von der "Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur" sowie dem Nachrichtenmagazin "stern" herausgegebene Ausstellung "DDR - heile Welt der Diktatur?". Die Ausstellung ist vom 4. bis 18. Juni an Schultagen zwischen 8 und 13 Uhr am GBG für Interessierte zugänglich.


Foto: Harald Schmitt (stern)


Weitere News zum Thema Geschichte:

| Diskutieren erwünscht!
| Vom Interregnum bis zu Luther
| Sohn eines Spions
| DDR-Ausstellung: Viele Besucher, zahlreiche Gespräche
| DDR - heile Welt der Diktatur?
| "Mit Kopf, Herz und Hand..."
| Kinder vom Bullenhuser Damm