unterricht06.jpg

ZUKUNFTSTAG


24.02.2015

Am 23.4.15 findet der diesjährige Zukunftstag für Mädchen und Jungen statt. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen...

Sehr geehrte Eltern,

 

am 23. April findet der diesjährige „Zukunftstag für Mädchen und Jungen“ statt. Ziel dieses Aktionstages ist es, für Mädchen und Jungen der Jahrgänge 5 - 10 die Türen zu einem Erwerbsleben mit erweiterter Perspektive zu öffnen.  Die traditionell unterschiedlichen Lebens- und Berufswelterfahrungen von Mädchen und Jungen sollen überprüft und erweitert werden. Mädchen und Jungen sollen also verstärkt für sie untypische Berufsfelder erkunden und damit ihre Berufsvorstellungen erkunden.

Da am GBG in der Vergangenheit so viele Schülerinnen und Schüler das Angebot der verschiedenen Unternehmen, Hochschulen, Behörden, etc. wahrgenommen haben, dass ein sinnvoller Unterricht nicht mehr möglich war, haben wir uns seit dem Jahr 2006 in Abstimmung mit dem Schulelternrat entschlossen, am Zukunftstag für alle Schülerinnen und Schüler der Schule keinen Unterricht anzubieten sondern einen so genannten Unterrichtsentwicklungstag durchzuführen, an dem sich alle Lehrerinnen und Lehrer der Schule mit der Weiterentwicklung des Unterrichts beschäftigen. Damit schaffen wir uns als Lehrkräfte in der Schule einen Freiraum für Qualitätsentwicklung, der kaum zu Lasten der Schülerinnen und Schüler geht, der aber Ihren Kindern in Form von besserem Unterricht zu Gute kommt.

Einzelne Stimmen aus der Elternschaft wünschen immer wieder eine stärkere Begleitung dieses Tages durch die Schule. Gefordert werden in solchen Fällen häufig eine intensive Vor- und Nachbereitung sowie eine stärkere Kontrolle, dass dieser Tag nicht einfach nur als freier Tag genutzt wird. Dieser Wunsch ist in Teilen verständlich, wir wollen ihm trotzdem nicht nachgeben. Eine stärkere Einbettung in den Unterricht würde zu Lasten des Fachunterrichts gehen. Da wir in dem Bereich Betriebspraktika / Berufsvorbereitung ein ausgesprochen umfangreiches und anspruchsvolles Angebot vorhalten, sehen wir hier keinen direkten Handlungsbedarf. Eine Kontrolle aller Schüler könnten wir nicht ohne immensen Aufwand leisten, wir hielten dieses aber auch für einen falschen Weg. Diese frühzeitige Information dient auch dazu, Sie als Eltern mit einzubinden und Ihnen ein wenig der Verantwortung zu übergeben. Bitte kümmern Sie sich mit Ihrem Kind darum, dass es für den 23. April eine Möglichkeit des Hineinschnupperns in ein eher geschlechtsuntypisches Berufsfeld findet. Sollte sich im Einzelfall keine Möglichkeit ergeben, so werden wir und Sie sicherlich damit leben können. 

 

Mit freundlichen Grüßen

     Müller

Oberstudiendirektor


Und wer noch nicht weiß, in welchen Betrieb er am Zukunftstag reinschnuppern soll, der findet hier eine von der 7c zusammengestellte Liste mit Betrieben, die Schülerinnen und Schüler aufnehmen. 



Hier geht's zur Liste mit Betrieben, in denen man den Zukunftstag verbringen kann...