unterricht06.jpg

WPU 7 - 2005 - Spass am Schreiben


Angebot 1:

Kreativität entwickeln beim Schreiben, Filmen und Kommunizieren
Schreiben kann jede/r - aber manche müssen sich erstmal frei schreiben...

Was heißt das?
Das heißt, man kann Logik und Normen vergessen, dass man für eine gute Note schreibt.
Man kann seine persönlichen Erfahrungen, Bedürfnisse, Schwierigkeiten und Möglichkeiten auszudrücken versuchen, und man wird als Einzelperson ernst genommen.
Man kann experimentieren mit Schreibstilen, Wortklängen, Zufällen, ohne Furcht vor Fehlern.
Frei geschrieben hat man sich, wenn man sich das alles traut.

Dazu ist es notwendig, in der Gruppe Vertrauen aufzubauen, anderen faire Rückmeldungen zu geben, respektvoll Kritik zu äußern, offen über eigene und fremde Texte zu sprechen.
Dazu ist es auch nützlich, Erfahrungen mit geselligem Arbeiten in Kleingruppen zu machen, und dazu sind auch und vor allem Spiele nötig, die sowohl kreative Denk- und Schreibprozesse anregen als auch das Gefühl der eigenen Sicherheit in der Gruppe stärken.
Nicht das Ergebnis steht im Vordergrund, sondern der Weg dahin.

Wer auf diesem Weg ein paar Vorgaben, ein bisschen Halt braucht, bekommt diese durch vielfältige und erprobte Anregungen. Man kann z.B. Lücken-, Fortsetzungs, Rückwärtsgeschichten schreiben, Abecedarien, Zufallstexte, Brieflawinen, Wort-Collagen ausprobieren, Schüttelreime, Geländergedichte, Gehirn-Kino entstehen lassen, Luftschlösser bauen und vieles mehr.
Es geht also erstmal darum, herauszufinden, was man schon kann, dann zu überlegen, was man können möchte, und dann schließlich das Handwerk zu erlernen, das dafür nötig ist.

Wenn schon zu Anfang etwas entsteht, was viele lesen sollten, so gibt es immerhin die Schulnachrichten, die Homepage der Schule und vielleicht weitere Möglichkeiten.
Obwohl jemand, der sich ernsthaft auf diesen Kurs einlässt, innerhalb und außerhalb der Schule von dem profitieren wird, was hier zu erfahren und zu lernen ist, so wäre es ein Missverständnis, den Kurs als Weiterführung des Deutschunterrichts oder gar als Förderunterricht anzusehen.

Die Fortsetzung findet der Kurs in den Jahrgängen 8 und 9 mit folgenden Inhalten:
Jg. 8: Spaß am Schreiben (II):
Z. B. Innenwelten, Außenwelten, Fortsetzungsroman.
möglicher Schwerpunkt: Bildung einer Zeitungsredaktion und Produktion einer Zeitung. Erlernen von Recherche und Interviewtechnik, Layouten und Gestalten einer Zeitung. Schreiben von Kommentaren, Reportagen, Satiren (…). Gestaltung einer Photoreportage.
Besuch der HAZ und Veröffentlichung in der HAZ auf der Seite „Zeitung in der Schule“. Versuch in den lokalen Anzeigenblättern Artikel zu veröffentlichen.
Jg.9: Spaß am Schreiben und Filmen (III):
möglicher Verlauf: Einführung in die Film- und Schnitttechnik, Einführung in die Wirkungsweisen von Bild und Ton, Erstellung von Drehbüchern, Erstellung von Filmen.