unterricht06.jpg

5. Dezember: Wer klaute die Geschenke?


Von Emily.

„Komm wir müssen los!",rief der Weihnachtsmann. Es war ein Tag vor Heiligabend. Er packte mit seinen Gehilfen die Geschenke in den Schlitten. Danach fuhren sie los. Sie kamen an vielen Häusern vorbei.

Der Weihnachtsmann und die drei Helfer gingen in ein Haus, legten die Geschenke unter den Tannenbaum und wollten wieder gehen. Doch plötzlich kamen zwei maskierte Männer in das Haus und schrieen: „Hände hoch und Geschenke her!" Die drei Gehilfen und der Weihnachtsmann taten, was die 2 wollten und fuhren weg.

Zu Hause angekommen erholten sie sich vom Schock. Der Weihnachtsmann fragte sich: „ Wieso sind zwei maskierte Männer ausgerechnet einen Tag vor Weihnachten in ein Haus eingebrochen? Ist ja auch egal." Er überlegte nicht weiter. Aber im ganzen Stress vergaß er noch, die restlichen Geschenke auszuteilen. Dann lehnte er sich zurück und dachte nach.

An Heiligabend kamen die Gehilfen mit einer guten Nachricht zum Weihnachtsmann: „Die Geschenke sind wieder aufgetaucht, die zwei brachten sie uns wieder. Danach gaben sie uns noch einen Brief in die Hand und verschwanden."

In dem Brief stand: „Wir entschuldigen uns sehr. Wir dachten sie seien der Weihnachtsmann aus unserem Theaterstück. Wir riefen ihnen noch hinterher, aber sie fuhren so schnell weg. Es tut uns wirklich Leid.
PS: Sind sie wirklich der Weihnachtsmann?"

„Ja, der bin ich", murmelte der Weihnachtsmann mit einem Lächeln auf dem Gesicht.