unterricht06.jpg

7. Dezember: Wer ist der Weihnachtsmann?


Es geschah an Heiligabend, wie jedes Jahr feierten wir mit der ganzen Familie zusammen.

Dieses Mal luden uns unsere Großeltern ein. Um 18 Uhr waren wir endlich da. Als wir aus dem Auto ausstiegen, bemerkte ich, dass da jemand ums Haus schlich.

Ich sagte es meinen Eltern, weil ich gedacht habe, dass es ein Einbrecher sein könnte, doch sie glaubten es mir nicht. Wir gingen rein, begrüßten uns und unterhielten uns. Da ist mir aufgefallen, dass mein Opa gar nicht da war. Kurze Zeit später setzten wir uns an den Tisch. Meine Oma meinte, dass wir nicht auf Opa warten müssten.

Ich fragte: „Wo ist Opa?" Sie antwortete nervös: „Mh, nun ja, er muss weg." Ich war damals 5 und habe nicht an den Weihnachtsmann geglaubt. Wir aßen und feierten. Dann sagte meine Oma zu mir: „Geh ins Bett, Kleine, der Weihnachtsmann kommt und bringt die Geschenke."

Ich ging widerstandslos ins Bett. Die ganze Zeit konnte ich nicht einschlafen, ich musste daran denken, wer wohl wirklich die Geschenke unter den Weihnachtsbaum legt. Ich blieb also wach und überlegte.

Doch plötzlich hörte ich Geräusche aus dem Wohnzimmer. Ich ging runter, da sah ich einen Mann. Er hatte sich als Weihnachtsmann verkleidet, dachte ich. Unbedingt wollte ich wissen wer das war und zog an seinem Bart.

Aber er schrie: „Au!" Da riss ich ihm seine Mütze runter. Wen sah ich da?

Es war mein Opa! Ich fragte ihn entsetzt: „Wieso hast du dich als Weihnachtsmann verkleidet?" Er antwortete: „Weil ich der echte Weihnachtsmann bin." Ich glaubte ihm nicht, doch dann kam meine Oma und bestätigte es. „Dein Opa war in der Garage, als du mich fragtest, wo er ist."

Ich stellte noch eine Frage: „Wieso bist ausgerechnet du der Weihnachtsmann?" Er sagte: „Das liegt in der Familie. Dein Uropa war schon der Weihnachtsmann, sein Vater und so weiter."

„Aber die Weihnachtsmänner können doch nicht sterben", sagte ich. „Doch!", widersprach mein Opa. "Sobald in unserer Familie ein Junge geboren wird, wird er später der Weihnachtsmann."

Seit dem Augenblick glaube ich an den Weihnachtsmann.