unterricht06.jpg

"Kleines Theater" - Eindrücke


Die ersten Schritte auf den Brettern, die die Welt bedeuten

Wir sind die Neuen aus der Theater-AG und wollen euch heute mal berichten, wie wir dort aufgenommen wurden und wie es uns so gefällt.

Am Tag der AG-Listen-Veröffentlichung waren wir schon ganz aufgeregt, ob unser Traum, in die Theater-AG zu kommen, in Erfüllung geht. Als wir dann am Dienstagmorgen unsere Namen auf der Liste entdeckten, war die Freude groß!

Die Spannung stieg, je näher die erste Theaterstunde rückte...Dann war es endlich soweit! Aufgeregt traten wir in den Saal. Es war dunkel, nur ein paar kleine Lichter brannten. Die Stühle waren halbkreisförmig vor der Bühne aufgestellt. Nach ein paar Minuten kam dann auch Frau Land, die Leiterin der Theater-AG und teilte uns mit, dass wir bei der Zugabe des Stückes „Das Urteil des Paris“ schon in kleinen Nebenrollen mitspielen dürfen. Das war eine riesengroße Ãœberraschung für uns und alle Neuen jubelten vor Freude!

Bei den Proben waren wir von den Schauspielern sehr begeistert, die so viel Text auswendig konnten. Am Tag der Generalprobe spielten wir das ganze Stück noch einmal mit Kostümen. Alle waren aufgeregt, auch die „Profis“, da die Probe nicht so gut gelaufen war. Da bei der Aufführung aber alle ihr Bestes gaben, verlief alles nach Plan und die Zuschauer waren begeistert.

Das war eine tolle erste Theateraufführung für uns, aber leider verlassen einige „alte Theater-Hasen“ aus den höheren Klassen die AG, was wir auch traurig finden.

Eins ist klar, es war die richtige Entscheidung, die Theater-AG zu wählen!

(Lea und Lisa aus der 5c)

07.12.2007