unterricht06.jpg

Biologie


Bio? Logisch!

Von klein auf stellen sich Kinder und später Jugendliche ganz automatisch Fragen, die sie sich selbst im Biologieunterricht beantworten können. Wie überwintert eigentlich der Igel? Weshalb wird der Bauch dick, wenn wir einatmen, obwohl die Lunge doch im Brustkorb sitzt? Ist meine Yuccapalme eigentlich ein Lebewesen? Und: Was ist eigentlich so schlimm am "Hecht im Karpfenteich?" Mit den richtigen Fragen wollen wir biologischen Phänomenen auf die Spur kommen.

Eine Antwort kann uns oft das Experiment geben. Unser Unterricht ist kompetenzorientiert und bereitet damit nicht nur auf die Oberstufe, sondern "wie sagt man so schön?" auch aufs Leben vor. Schüler und Schülerinnen sollen lernen, Fragen zu formulieren, Herangehensweisen zur Beantwortung der Fragen zu entwickeln, Experimente immer selbständiger durchzuführen und diese auszuwerten.

In der Oberstufe ist das Interesse am Fach Biologie so groß, dass in jedem Jahrgang mindestens zwei Kurse auf erhöhtem und mehrere Kurse auf grundlegendem Niveau angeboten werden.

Auch in den Wahlpflichtkursen der Sekundarstufe I findet sich die Biologie wieder. So hat der WPU-Kurs Ökologie dieses Jahr eine Streuobstwiese in Seelze gepflanzt. Auch im neu konzipierten WPU-Kurs miNt kann sich die Biologie z. B. mit Projekten zur Wirkung von Lärm auf Ohren und Gemüt oder zur Wirkung von Alkohol auf Leber und Milz wiederfinden.


Besonders interessierte Schülerinnen und Schüler können z. B. am Wettbewerb "bio find ich kuhl" und außerschulischen Veranstaltungen im Schulbiologiezentrum Hannover teilnehmen.

Der Fachbereich Biologie verfügt über drei große und gut ausgestattete Fachräume und einen Experimentierbereich für kleine Lerngruppen in der gut sortierten Sammlung. Sowohl Schülerexperimente als auch die Durchführung umfassender Versuchsreihen z.B. im Rahmen der Facharbeit sind dadurch möglich. Durchgeführt wurden hier schon Bakterienversuche im Wärmeschrank oder Keimungsversuche mit verschiedenen Nährsalzbedingungen.


Die Fachgruppe ist im Netzwerk Hannover West organisiert und berät dort z. B. mit Kollegen und Kolleginnen anderer über die Einführung curricularer Neuerungen.




Die Lehrkräfte der Fachgruppe Biologie:

Frau Arbogast, Frau Bakina, Herr Brunke, Frau Dr. Riemeier, Herr Hanke, Frau Hilker, Frau Kreft, Herr Netrobenko, Frau Plagemann, Frau Rohr, Frau Ruehr, Herr Scholz, Frau Strohmeyer, Frau Weichert

Nützliche Informationen zum Fach Biologie

Fachobmann: Frau Weichert, Frau Dr. Riemeier

Stand: Dezember 2015