unterricht06.jpg

Combo


Die Combo des GBG gibt es seit 2008.

Ursprünglich hervorgegangen aus einer klassischen Jazz-Bigband, besteht die Combo inzwischen aus einer Rhythmusgruppe, einem Bläsersatz sowie Sängerinnen, Sängern und mitunter auch Rappern.

Das Bandkonzept besteht darin, möglichst unterschiedliche Stücke aus verschiedenen musikalischen Stilen für eigene Zwecke zu arrangieren.
Die Stücke werden von den Mitspielern der Band vorgeschlagen, abgestimmt und dann geprobt. So wurden schon Nummern von Seeed, Jan Delay, Joe Cocker und Santana über Funktitel von Tower Of Power oder Candy Dulfer bis hin zu Sido, Kanye West und selbst Swingtitel vorgeführt.

Auf diese Weise besteht die Gelegenheit für jeden Musiker, sich mit seinen Lieblingstiteln auch solistisch hervorzutun.

Meine Rolle als verantwortlicher Lehrer besteht darin, die Arrangements zu erstellen, die Proben mehr oder weniger zu leiten und selbst als Saxofonist mitzuspielen.
Die Schüler und gleichzeitig Bandmitspieler kümmern sich um die Präsentation und Ansagen bei Auftritten und Werbung für eigene Konzerte, den Auf- und Abbau der inzwischen vorhandenen, vom Verein der Freunde gesponserten hervorragenden Bühnenanlage und auch für die Aufteilung der Stücke bei öfter vorkommenden Doppelbesetzungen einzelner Instrumente.

Grundsätzlich ist die Combo daher auch offen für Gastauftritte anderer Schüler.

Regelmäßige Auftritte gibt es beim Frühlingskonzert, bei den Abientlassungen, beim Sommerfest, bei den Bandnights und beim Winterfest. Mitunter treten wir auch außerhalb der Schule auf. In den Jahren 2011 und 2012 gelang es uns, eigene abendfüllende Konzerte zu veranstalten.

Rainer Buitkamp
Stand: Dezember 2013