unterricht06.jpg

Was ist das genau?


DELF – Französisch-Prüfungen am Georg-Büchner-Gymnasium

DELF – das heißt Diplôme d'Etudes en Langue Française.
Diese Diplome haben sich in Niedersachsen zu einem nachgefragten Sprachenzertifikat entwickelt.

DELF und auch DALF sind die bisher einzigen vom französischen Bildungsministerium offiziell anerkannten Diplome mit internationalem Wert, durch die Schüler und Schülerinnen ihre Französischkenntnisse unter Beweis stellen können. Die Prüfungen finden zweimal jährlich statt und werden vom niedersächsischen Landesverband der Volkshochschulen im Auftrag der französischen Regierung durchgeführt und von französischen Muttersprachlern abgenommen.
Die Misserfolgsquote am GBG liegt erfreulicherweise unter einem Prozent, was für gute Vorbereitung und überzeugendes sprachliches Niveau spricht.

Die Prüfungen finden - landesweit zu den gleichen Terminen – zweimal jährlich im Januar und im Juni im Gebäude des Landesverbandes in Hannover statt.

Sie erfolgen in den Bereichen Hörverstehen, Leseverstehen, Textproduktion und mündlicher Ausdrucksfähigkeit.

In den Prüfungen geht es weniger um die Vermeidung jeden Fehlers, sondern vielmehr um die Fähigkeit, mit anderen zu kommunizieren, seine Absichten auch schriftlich darzulegen sowie gesprochenen und geschriebenen Texten gezielt Informationen zu entnehmen.

Das DELF-Diplom kann auf verschiedenen Niveaustufen abgelegt werden, die dem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen entsprechen. Für die Prüfungen, die beliebig oft wiederholt werden können, werden Gebühren von im Moment 45,- € (A2) bzw. 55,- € (B1) erhoben.

Die erworbenen Diplome behalten lebenslang Gültigkeit und bauen nicht aufeinander auf, d.h. man kann auf jedem Niveau einsteigen.

Die DELF AG am GBG bereitet die Niveaustufen A2 und B1 vor und wendet sich vorwiegend an Schüler und Schülerinnen der Klasse 10, da bis zum Ende dieser Klassenstufe in der Regel Kenntnisse auf den Niveaustufen A2 und B1 erworben wurden.

In der AG geht es deshalb nicht um den Erwerb neuer Kenntnisse sondern um die Wiederholung von Bekanntem und dem Training des Prüfungsablaufes

Die Inhalte und das Niveau der Prüfungen sind anspruchsvoll, aber bei entsprechender häuslicher und schulischer Vorbereitung durchaus zu bewältigen, das zeigt auch die hohe Erfolgsquote der Kandidaten des GBG in den letzten Jahren.