unterricht06.jpg

EUROPE - Image an Identity - Myths and Reality




3. Treffen in Garwolin, 29.11. - 4.12.2011

Am Treffen in Polen nahm eine Delegation vom GBG, bestehend aus den Schüler/innen Kristin Köhne, Annika Steinbeck und Till Jankowski, sowie den Lehrern Andreas Freese, Till Winkler und dem mittlerweile pensionierten Wolfgang Mertens teil.

Die Schüler und Kollegen aus sechs europäischen Partnerschulen trafen sich dieses Mal, um über wirtschaftliche und soziale Probleme in ihren Regionen zu diskutieren. Bei Ausflügen nach Warschau wurde zudem die polnische Geschichte erlebbar.

Im Vorfeld des Treffens hatte die deutsche Gruppe einen Fragebogen erarbeitet, der dann in allen Ländern an Unternehmen gesandt wurde. Ziel war es, herauszufinden, ob die Unternehmen von der Europäischen Union profitieren oder nicht. Die Ergebnisse wurden in Garwolin verglichen. Die französischen Schüler präsentierten beispielsweise einen selbst erstellten Film über Unternehmen in ihrer Region.

Zum Anderen wurde gegenübergestellt, wie in den einzelnen Ländern ein sozialer Ausgleich stattfindet. Die deutschen Schülerinnen führten zum Beispiel ein Interview mit einer langjährigen Rote-Kreuz-Mitarbeiterin durch.

Weitere Beispiele der Projektarbeit sind wie immer auf der Website des Projektes einsehbar.

Comenius - Garwolin/Polen 2011