unterricht06.jpg

Jahrgang 11


Und um deutlich zu machen, dass es auch für künftige Abiturientinnen und Abiturienten nicht ausschließlich darum gehen kann, Informationen über Studienmöglichkeiten zu erhalten, lädt das GBG im Rahmen eines dreitägigen Berufsorientierungsseminars u.a. Firmen, deren Ausbildungsleiter/innen gemeinsam mit Auszubildenden ein, Informationen über betriebliche Ausbildungsgänge für Gymnasiasten oder auch kombinierte Ausbildungsgänge ("Leibniz-Akademie" / "Duales Studium") zu vermitteln.
Ziel hierbei ist es, eine möglichst große Bandbreite an Firmen, aber auch ortsansässiger Betriebe für die Zusammenarbeit zu gewinnen. In den vergangenen Jahren wurde das Seminar z.B. von der Wehrdienstberatung d. Bundeswehr, Deutsche Bank, Madsack, Polizei, Fakultät für Elektrotechnik, Gesundheitsberufe/Sozial- und Pflegemanagement, Gehrke Econ, Talanx und dem Hauptzollamt unterstützt.
In zwei selbstgewählten Gesprächrunden können die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen Informationen über die Firmen sammeln und individuelle Fragen stellen.
Die Palette der vorgestellten Berufsbilder wird zusätzlich bereichert durch ehemalige Schülerinnen und Schüler unserer Schule, die nach ihrem Verlassen des Georg-Büchner-Gymnasiums sehr unterschiedliche berufliche Wege gegangen sind und nun dem 11. Jahrgang für Informationen zur Verfügung stehen.
Auch hier gab es in den vergangenen Jahren eine beeindruckende Bandbreite: Sozialarbeiter, Ärzte, Ingenieure, Polizisten, Fluglotse, Lehrer, Immobilien- und Versicherungskaufleute, Logopäden, Physik- und Chemiestudenten. Begleitet wird das Seminar durchgehend von einem Mitarbeiter der Agentur für Arbeit, der alle Fragen zum Thema Studium/Beruf kompetent beantworten kann (auch in Einzelberatungen) sowie jeweils einer Vertreterin der "Zentralen Studienberatung" (ZSB) der Universität Hannover als auch der Hochschule Hannover.
Seit mehreren Jahren nimmt auch der Verein der Ingenieure (VDI) regelmäßig am Seminar teil, um Nachwuchs für Ingenieurberufe anzusprechen. Weiterhin bekommen alle Lernenden in einem ca. 5-stündigen Informationsblock "Bewerbungstraining" alle aktuellen Informationen zum Thema Bewerbung (Bewerbungsschreiben, Bewerbungsgespräche, Assessment-Center etc). Dieser ganztägige Infoblock wird in der Regel von Auszubildenden aus der Wirtschaft organisiert und durchgeführt. Auch Videoaufzeichnungen von simulierten Vorstellungsgesprächen sind Teil des Angebots.