unterricht06.jpg

Kreativität entwickeln


Schüler/innen malen und zeichnen im Kunstunterricht, können in Chören und Orchestern ihre Fähigkeiten entfalten. Obwohl z.B. der Deutsch- oder auch der Fremdsprachenunterricht kreative Elemente enthalten, findet eine kontinuierliche und gezielte Förderung sprachlicher, literarischer und filmischer Kreativität im Grunde genommen nicht statt.

Voraussetzung für Kreativität ist, dass man sich Zeit nimmt zum Träumen, zum Phantasieren und den Mut entwickelt, die eigenen Geschichten in Worte zu fassen.

Im WP-Unterricht „Kreativität entwickeln beim Schreiben, Filmen und Kommunizieren" wird davon ausgegangen, dass die Entfaltung sprachlich-literarisch-filmischer Fähigkeiten etwas zu tun hat mit erlernbarem Handwerk und nicht nur Genies in die Wiege gelegt ist. Das führt dazu, dass die Schülerinnen und Schüler das technische, gestalterische und formale Know-how erlernen, das sie benötigen, um ihre kreativen Anlagen entfalten zu können. Ausgangspunkt sind dabei die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse jeder Schülerin und jeden Schülers, die in die Unterrichtsplanung und –gestaltung einfließen. Besondere Lernarrangements sollen dazu beitragen, dass Phantasie und Kreativität in hohem Maße freigesetzt und produktiv umgesetzt wird.

Dabei wird besonderer Wert gelegt auf Zusammenarbeit in kleinen Gruppen, die sich aktiv mit ihren Eigenproduktionen beschäftigen und sie ggf. weiterentwickeln. Wichtig ist dabei der Prozess der Auseinandersetzung mit Sprache. Rechtschreibung wird sozusagen „nebenbei" gelernt!

Dabei steht immer die Freude am Erstellen und an der Zusammenarbeit im Vordergrund.


Möglicher Verlauf (je nach Wunsch des Kurses):

Jg.7: Freude am Schreiben und Spiel mit Sprache (I):

Z. B. Collagen und Montagen, Klatschblattgeschichten, Brief-Lawine, Gruselgeschichten, Sprachspiele, Erfinden und Spielen kleiner Szenen und dabei bewusst Spannung erzeugen und Höhepunkte setzen.

Veröffentlichung nach Wunsch auf der Homepage / im Internet, mögl. auch Schulnachrichten. Auch die Teilnahme an Wettbewerben ist denkbar.

Â

Jg. 8: Freude am Schreiben (II):

Z. B. Innenwelten, Außenwelten, Fortsetzungsroman, Serien.

Möglicher Schwerpunkt: Bildung einer Zeitungsredaktion und Produktion einer Zeitung. Erlernen von Recherche und Interviewtechnik, Layouten und Gestalten einer Zeitung. Schreiben von Kommentaren, Reportagen, Satiren (…). Gestaltung einer Photoreportage.

Besuch der HAZ und Veröffentlichung in der HAZ auf der Seite „Zeitung in der Schule". Versuch in den lokalen Anzeigenblättern Artikel zu veröffentlichen.

Aus der Schreibstube in die Öffentlichkeit gehen, z.B. im Rahmen eines Literaturcafés für ein Publikum eigener Wahl die Eigenproduktionen darbieten.


Jg.9: Freude am Schreiben und Filmen (III):

Möglicher Verlauf: Einführung in die Film- und Schnitttechnik, Einführung in die Wirkungsweisen von Bild und Ton, Erstellung von Drehbüchern, Erstellung von Filmen.