unterricht06.jpg

WPU 9/10 - 2005 - Naturwissenschaften multimedial entdecken


Angebot 6:

Der Unterricht wird durchgeführt von Frau Rohr und Herrn Rohe
Er wird gewertet für die Fächer Chemie und Informatik
(Klasse 9 und Klasse 10)

Warum bieten wir dieses Thema an?
Dem experimentellen Arbeiten werden im Unterricht leider häufig Grenzen gesetzt. Die Zeit ist nicht ausreichend und die Gruppen sind viel zu groß, um nur zwei Punkte zu nennen. Das Fach Informatik wird überhaupt nicht unterrichtet, obwohl wir in einer stark „vernetzten Welt“ leben und der Computer in unserem Alltag eine große Rolle spielt.
Wir möchten gerne naturwissenschaftliche Phänomene digital sinnvoll aufbereiten und für den späteren Unterricht nutzen. Besondere Beachtung sollen dabei experimentell aufwendige, zeitlich umfangreiche und fächerverbindende Experimente und Versuchsreihen finden. Außerdem möchten wir auch das methodische Vorgehen, d.h. wie werden wissenschaftliche Erkenntnisse gewonnen, akzentuieren.

Was sollt ihr lernen und erfahren?
Im Bereich der Informatik soll der Umgang mit verschiedenen Programmen mit den Aspekten Präsentation, Datenerfassung und -aufbereitung, Textverarbeitung und Bildbearbeitung erlernt und gefestigt werden. Es besteht auch die Möglichkeit Programme selber zu schreiben.
Im Bereich der Naturwissenschaften sollen Fragestellungen entwickelt und die notwendigen Experimente geplant, durchgeführt, ausgewertet und in multimedialer Form aufbereitet und präsentiert werden.

Wo werden wir arbeiten?
Wir werden:
in den naturwissenschaftlichen Fachräumen
im Computerraum
außerhalb des Schulgebäudes
arbeiten.

Wie werden wir arbeiten?
In der ersten Phase des Unterrichts werdet ihr mit verschieden Möglichkeiten der Informatik anhand von einfachen Experimenten vertraut gemacht. Anschließend können umfangreichere Experimente erarbeitet und präsentiert werden. Die Auswahl der Experimente soll nach euren Interessenslagen und den materiellen und technischen Möglichkeiten gemeinsam mit uns erfolgen. Euer Anteil an den einzelnen Projekten nimmt schrittweise zu. Die Bildung von Kleingruppen, die an unterschiedlichen Projekten arbeiten, ist sinnvoll.


Wie können wir eure Ergebnisse voraussichtlich präsentieren?
Die Darstellung der Ergebnisse soll in Form von digitalen Speichermedien erfolgen. Nicht immer sind diese ausreichend, so dass sie von euch sinnvoll ergänzt werden müssen. Dabei sind euren Ideen keine Grenzen gesetzt.
Vielleicht besteht auch die Möglichkeit auf einem Schulfest eine Wissens-Show in Anlehnung an die Sendung „Clever“ zu gestalten.

Welche Vorraussetzungen solltet ihr mitbringen?
Ihr solltet Lust haben, euch mit naturwissenschaftlichen Phänomenen auseinander zu setzen und Erklärungen zu finden. Außerdem solltet ihr Experimentierfreude, grundlegende Computerkenntnisse und Ausdauer mitbringen.

Wie findet die Leistungsbewertung statt?
Die Leistungsbewertung basiert auf:
dem im Unterricht gezeigten Engagement,
der Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten,
allen Formen der Dokumentation und Präsentation von Arbeitsergebnissen,
dem Umgang mit den eingesetzten Medien und Programmen,
der Teamfähigkeit und Selbständigkeit.

Wie soll das Thema im Jahrgang 10 fortgesetzt werden?
Der Anteil selbständiger Arbeit wird erhöht werden. Die Experimente werden im zeitlichen, theoretischen und experimentellen Umfang zunehmen.
Wir stellen uns vor, dass ihr gruppenweise ein Projekt von der Planung bis zur Ergebnispräsentation weitgehend selbstständig erarbeitet.