unterricht06.jpg

Kritiken der Saison 2003/2004


Die Opernsaison 2003/04 war eine der aufregendsten der letzten Jahre.

Der „Gesellschaft der Freunde des Opernhauses“ (GFO) ist zu danken, dass sie unseren Schülerinnen und Schülern solche interessanten Einblicke in das Opernleben durch ihr großzügiges Sponsoring ermöglicht.

Unter der Intendanz von Herrn Albrecht Puhlmann wurden Inszenierungen sehr bekannter Opern aufgeführt, mit denen Teile des hannoverschen Opernpublikums hart zu kämpfen hatten. Man sprach sogar von Skandalen.

Die Inszenierungen von Calixto Bieito zu "Don Giovanni" von Mozart in 2001, und in der letzten Saison zu "Il Trovatore " von Verdi - zwei in unsere Zeit projizierte Aufführungen - ließen altgediente Opernabonnenten die Flucht ergreifen.

Mit Verdis "La Traviata" - ebenfalls von Calixto Bieito inszeniert - trat aber eine deutliche Versöhnung ein und alle haben dazugelernt. - Das Opernpublikum hat sich ganz offensichtlich auch verjüngt.

So scheint sich in Hannover eine moderne Opernkultur zu entwickeln - aber inzwischen steht fest, dass Herr Puhlmann in zwei Jahren nach Stuttgart gehen wird.

Für unsere Schülerinnen und Schüler waren die letzten zweieinhalb Jahre interessant, aufregend und anregend.

Zur Vorbereitung auf die Aufführungsabende gehört auch der Kontakt zum Opernhaus; Gespräche mit Dramaturgen, Sängerinnen und Sängern sind belebend und lehrreich.

Was die Schülerinnen und Schüler dazu meinen, können Sie über die Links unten nachlesen.

14.12.2003

A.Birth